Home

Herzlich willkommen auf meiner Naturfoto-Website

 

Wie kommt man dazu sich intensiv mit der Naturfotografie zu  beschäftigen? Neugierde, Faszination und Liebe für und zur Natur prägen mich und weckten den Wunsch in mir, diese einzigartigen Momente, die ich dort erlebte, mit der Kamera festzuhalten. Zudem wollte ich schon immer wissen, wie entstehen diese Tierreportagen, wie findet man das Tier, das man sucht? Es ist nicht immer einfach, aber sehr interessant und man braucht dazu Zeit. In Portugal habe ich mich z.B. lange auf die Suche nach dem „Europäischen Chamäleon“ begeben, um ihn schlussendlich beim Fotografieren des Purpurhuhns – per Zufall – zu entdecken.

 

In Frankfurt aufgewachsen, lebe ich nun seit bald 10 Jahren in der badischen Region mit ihren vielen Auen, Seen, Wäldern und Wiesen. Nomadenvögel wie zum Beispiel der Seidenschwanz überwintern hier, Bienenfresser wiederum fühlen sich im Sommer bei uns wohl, andere bleiben das ganze Jahr über hier.

 

Auf meinen Reisen entdeckte ich z.B. die "Wildnis" von Bulgarien oder die wunderbaren Lichtstimmungen am Atlantik. Dabei lernte ich noch mehr die Augen aufzuhalten, immer auf der Suche nach diesem einen besonderen Moment, der sich aus Atmosphäre, Licht und den Tieren gestaltet.

 

Wieder zu Hause stelle ich immer wieder fest, Natur fängt vor unserer Haustür an! Ein jeder von uns kann Stieglitze mit ihrem wunderschönen Federkleid beobachten, wenn sie zu uns auf dem Balkon anfliegen. Ein paar Kornblumen genügen, um sie anzulocken. Mit meinen Fotos möchte ich den bewußten Blick für und in die Natur wecken. Das Foto hält einen einzigartigen Moment in der Natur fest, er ist einmalig, sprichwörtlich ein „Augen-licht-blick“. Natur ist vor unseren Augen, man muss die Augen nur richtig aufhalten, um das scheinbar Unscheinbarste Lebewesen zu sehen. Sie alle haben unsere Aufmerksamkeit und unseren Schutz verdient.